Kann man der Nacht begegnen? Ja! Elsa steckt sie sogar in eine Keksdose und erzählt ihr später aus ihrem Leben. Und das kam so: Elsa saß am Küchentisch und zählte die Rosinen in ihrem Müsli – ein klarer Fall von Langeweile. Plötzlich hört sie ein Geräusch unterm Sofa. Sie bekommt das Ding zu fassen, und als sie es dann anschaut, stellt sie fest: Es ist kein Tier und kein Gespenst. Es ist die Nacht.

Weil Elsa die Nacht in eine Keksdose steckt (und ein paar Rosinen dazulegt), geht der Tag draußen nicht zu Ende. Schließlich holt unsere Heldin die Nacht aus der Dose und erzählt von ihren Abenteuern mit ihrem Freund, dem Elefanten Olaf. Und dass sie sehr traurig ist, weil Olaf eines Tages krank wurde und ihm keine Medizin helfen konnte. Die Nacht hört ihr mitfühlend zu und begleitet sie auf einem Spaziergang durch die Stadt. Und am Ende trägt sie Elsa nach Hause in ihr Bett – da wird einem ganz warm ums Herz.

Elsa und die Nacht

Jöns Melgren

 

  • 32 Seiten
  • 24 cm x 24 cm
  • Kleine Gestalten - ISBN: 978-3-89955-715-2

Sicherheitshinweise: Achtung! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Kleinteile können abgerissen und verschluckt werden!

14,90 €

  • verfügbar
  • 2 - 3 Tage Lieferzeit1